Linienrichter gesucht!

Wir suchen Linienrichter
für das 21. ATP-Turnier 2014
Anmeldeformulare
weitere Informationen

KIDS DAY

So, den 29. Juni 2014

15:00 - 17:00 Uhr

weitere Informationen

TENNIS - Rückblick

laola1.tv

Das Magazin der
Sparkassen Open 2013

Das Jubiläumsheft der
Sparkassen Open 2013

Presse 2010

NORD/LB Open in Braunschweig als „bestes internationales Turnier“ ausgezeichnet

18. Auflage des ATP-Challenger-Events vom 24. bis 3. Juli 2011

Das ATP-Event NORD/LB Open in Braunschweig wurde am Wochenende mit dem Award für das „beste internationale Turnier“ der HEAD German Masters Series 2010 ausgezeichnet. Der stellvertretende Turnierdirektor Volker Jäcke und Nina Wedemeyer (Brunswiek Marketing GmbH) nahmen die Trophäe bei einer Tagung des Deutschen Tennis-Bundes (DTB) und der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Turnierveranstalter (ADT) im Hotel Hilton Garden Inn Stuttgart entgegen.

Unter allen 63 deutschen Turnieren der HEAD German Masters Series sind die NORD/LB Open in Braunschweig das Event mit der höchsten Preisgeldstufe (150.000 Dollar) und dem aktuellen Besucherrekord (31.000 im Jahr 2010). „Die Auszeichnung als bestes internationales Turnier 2010 bedeutet für uns eine große Ehre und ist zugleich ein Ansporn, die NORD/LB Open auch zukünftig auf einem sehr hohen Niveau zu veranstalten und weiterhin Maßstäbe zu setzen. Der Deutsche Tennis-Bund und die Arbeitsgemeinschaft Deutscher Turnierveranstalter belohnen damit die tolle Mannschaftsleistung der gesamten Crew“, freute sich Turnierveranstalter Harald Tenzer, Geschäftsführer der Brunswiek Marketing GmbH.

Auch Turnierdirektor Michael Stich freute sich über den Award: „Die Auszeichnung bestätigt, dass Braunschweig zu den großen Turnieren in Deutschland und zu den Top 3 der ATP-Challenger-Events weltweit gehört. Der starke Einsatz aller Mitarbeiter, das Engagement unserer Sponsoren, die Treue der Zuschauer und die Philosophie einer Mischung aus Spitzentennis, Musik, Show und Unterhaltung sind Eckpfeiler des gemeinsamen Erfolges.“

In der Pressemitteilung der ADT heißt es: „Seitens der HEAD German Masters Series ist man stolz, ein solch renommiertes Turnier in der Serie zu haben. Angesichts der internationalen Reputation ist die Auszeichnung mit dem deutschen Award eine Anerkennung des Könnens.“

Am Donnerstagabend trafen sich rund 100 Sponsoren, Partner und Förderer der NORD/LB Open zu einem Empfang im Hause der Öffentlichen Versicherung Braunschweig. Neben einem Rückblick und der Ausgabe hochwertiger Dokumentationsunterlagen blickten Turnierveranstalter Harald Tenzer und Turnierdirektor Michael Stich auf die 18. Auflage des mit 150.000 Dollar Preisgeld dotierten ATP-Challenger-Turniers voraus. Die NORD/LB Open 2011 werden vom 24. Juni bis 3. Juli auf der Anlage des Braunschweiger Tennis- und Hockey-Clubs (BTHC) ausgetragen.

Mehr Infos unter www.nordlb-open.de, www.facebook.com/tennistainment oder XING.


Kasache Mikhail Kukushkin triumphiert beim ATP-Tennisturnier in Braunschweig

Rund 31.000 Zuschauer insgesamt bei den NORD/LB Open 2010

Mikhail Kukushkin hat als erster Kasache das mit 150.000 Dollar Preisgeld dotierte ATP-Tennisturnier NORD/LB Open in Braunschweig gewonnen. Der 22-jährige Weltranglisten-114. gewann mit 6:2, 3:0 RET gegen den Brasilianer Marcos Daniel (Nr. 108), der aufgrund einer Verletzung am rechten Knöchel aufgeben musste. Lohn seiner Leistungen sind 15.300 Dollar Preisgeld und 125 Weltranglistenpunkte. Insgesamt besuchten rund 31.000 Zuschauer die NORD/LB Open 2010, die im nächsten Jahr vom 24. Juni bis 3. Juli 2011 stattfinden. Bei der Siegerehrung sang das Publikum dem heutigen Geburtstagskind Marcos Daniel (32) ein Ständchen auf dem Centre Court.

„Das ist der größte Erfolg meiner bisherigen Karriere. Ich bin unglaublich glücklich und stolz, bei diesem starken Turnier in Braunschweig gewonnen zu haben. Der Sieg bringt mich meinem Ziel, unter die Top 50 der Weltrangliste zu kommen, ein gutes Stück voran. Ich komme im nächsten Jahr wieder, um meinen Titel zu verteidigen. Braunschweig ist das beste ATP-Challenger-Turnier der Welt mit einer fantastischen Atmosphäre“, sagte Mikhail Kukushkin nach dem Match. Im Doppel gewann das portugiesisch-italienische Duo Leonardo Tavares und Simone Vagnozzi mit 7:5 und 7:6 (4) gegen Igor Kunitsyn (RUS) und Yuri Schukin (KAZ).

Nach zehn Tagen Tennistainment zogen Turnierdirektor Michael Stich und Veranstalter Harald Tenzer, Geschäftsführer der Brunswiek Marketing GmbH, ein durchweg positives Fazit der NORD/LB Open 2010: „Die Zuschauer haben erstklassiges Tennis gesehen und die einzigartige Atmosphäre in Braunschweig auch beim abendlichen Tennistainment genossen. Die Mischung aus Spitzensport, Musik und Unterhaltung ist ein Erfolgsrezept, an dem wir natürlich weiter festhalten werden. Die NORD/LB Open sind eine gesellschaftliche Veranstaltung, die aus den Eventkalendern der Region nicht mehr wegzudenken ist. Hinter den Kulissen habe ich ein Organisationsteam erlebt, das wirklich als Mannschaft mit viel Einsatz und Herzblut für das Turnier steht – ein herzliches Dankeschön an alle Mitarbeiter“, sagte Michael Stich. Turnierveranstalter Harald Tenzer ergänzte: „Den Worten von Michael Stich kann ich mich nur anschließen. Der Dank geht außerdem an alle Besucher, die die NORD/LB Open erneut so toll angenommen haben, und natürlich an alle treuen und engagierten Sponsoren und Partner, ohne die das ATP-Turnier in dieser Dimension und auf diesem Niveau undenkbar wäre.“

Der ehemalige Weltrangliste-Erste Thomas Muster, der den in Wimbledon weilenden Michael Stich als Turnierdirektor vertrat, resümierte: „Das Turnier in Braunschweig ist wahrscheinlich das beste ATP-Challenger-Turnier der Welt – von der gesamten Organisation, von den Zuschauern und dem bunten Programm gleicht es eher einem Grand-Prix-Event. Mir geht es wie allen Spielern, ich fühle mich jedes Jahr sehr wohl und genieße die entspannte, familiäre Atmosphäre.“

Mehr Infos unter www.nordlb-open.org, www.facebook.com/tennistainment oder XING.


Brasilianer Daniel und Kasache Kukushkin stehen im Finale der NORD/LB Open

ATP-Tennisturnier in Braunschweig: Finals am Sonntag ab 12.30 Uhr

Der Brasilianer Marcos Daniel und der Kasache Mikhail Kukushkin bestreiten am morgigen Sonntag das Einzelfinale beim mit 150.000 Dollar Preisgeld dotierten ATP-Tennisturnier in Braunschweig (25. Juni bis 4. Juli 2010). Der an Nummer fünf gesetzte, 31-jährige Daniel (Nr. 108 der ATP-Weltrangliste) besiegte den Franzosen Olivier Patience mit 6:3, 6:4. Der 22-jährige Kukushkin (Nr. 114) gewann mit 7:6 (1), 6:4 gegen den Schweizer Stephane Bohli.

Der Finalsonntag startet ab 11 Uhr mit einem jazzigen Frühschoppen und einem großen Brunchbüffet der Gastronomen (5 Euro pro Person) – der Eintritt zur Turnieranlage ist kostenlos (außer Centre Court). Um 12.30 Uhr stehen sich Leonardo Tavares (POR)/Simone Vagnozzi (ITA) und Igor Kunitsyn (RUS)/Yuri Schukin (KAZ) im Doppelfinale gegenüber, bevor das Einzelendspiel nicht vor 15 Uhr beginnt. Für den finalen Sonntag sind noch Restkarten an der Tageskasse erhältlich.

Der Turniersieger im Einzel erhält 15.300 Dollar Preisgeld und 125 Weltranglistenpunkte, dem Finalisten bleiben 9.000 Dollar und 75 Punkte.

Eintrittskarten für die NORD/LB Open sind an den Tageskassen sowie im Internet unter www.ticketonline.com und telefonisch unter 01805 / 33 11 11 erhältlich.

Mehr Infos unter www.nordlb-open.org (u.a. auch alle Ergebnisse und Live-Scoring der Spiele), www.facebook.com/tennistainment oder XING.


Brasilianer Daniel gewinnt Sandplatz-Krimi gegen argentinischen Youngster Del Bonis

ATP-Tennisturnier in Braunschweig: Halbfinalbeginn bereits 11.30 Uhr

In einem wahren Sandplatz-Krimi besiegte der 31-jährige Brasilianer Marcos Daniel den argentinischen Youngster Federico Del Bonis (19) in zwei Stunden und 14 Minuten mit 7:6 (4), 3:6 und 6:4. Beim mit 150.000 Dollar Preisgeld dotierten ATP-Tennisturnier NORD/LB Open in Braunschweig (25. Juni bis 4. Juli 2010) steht der Südamerikaner damit im Halbfinale und trifft auf den 30-jährigen Franzosen Olivier Patience (6:3, 6:3 gegen den Tschechen Robin Vik).

Ebenso in der Vorschlußrunde stehen der Kasache Mikhail Kukushkin (6:2, 6:3 gegen den Belgier Steve Darcis) und der Schweizer Stephane Bohli (3:6, 7:6/0, 4:1 RET gegen den Kasachen Yuri Schukin).

Der morgige Halbfinal-Samstag beginnt bereits mit dem ersten Centre-Court-Match um 11.30 Uhr (Kukushkin gegen Bohli), das Top-Match des Tages zwischen Olivier Patience und Marcos Daniel findet nicht vor 13 Uhr statt. Anschließend genießen die Tennis- und Fußball-Fans das gemeinsame Public Viewing der WM-Partie Deutschland gegen Argentinien via Großbildleinwand auf der Showbühne oder über einem Dutzend Flatscreens in den Zelten des Unterhaltungsdorfes. Am Abend stehen dann Party und Livemusik mit der Band „Time Warp“ auf dem Programm.

Eintrittskarten für die NORD/LB Open sind an den Tageskassen sowie im Internet unter www.ticketonline.com und telefonisch unter 01805 / 33 11 11 erhältlich.

Mehr Infos unter www.nordlb-open.org (u.a. auch alle Ergebnisse und Live-Scoring der Spiele), www.facebook.com/tennistainment oder XING.


Letzte drei deutsche Spieler beim ATP-Turnier in Braunschweig ausgeschieden

NORD/LB Open: Youngster Del Bonis besiegt Mischa Zverev

Die letzten drei deutschen Profis sind beim ATP-Tennisturnier NORD/LB Open in Braunschweig (25. Juni bis 4. Juli 2010) ausgeschieden. Am späten Abend unterlag der 22-jährige Hamburger Mischa Zverev (Rochusclub Düsseldorf) dem 19-jährigen Argentinier Federico Del Bonis mit 7:5, 3:6 und 4:6. Zuvor war für den 20-jährigen Hannoveraner Jaan Frederik Brunken (1:6, 5:7 gegen Mikhail Kukushkin aus Kasachstan) und den gleichaltrigen Münchener Peter Gojowczyk (6:7/6, 4:6 gegen Marcos Daniel aus Brasilien) Endstation beim mit 150.000 Dollar Preisgeld dotierten ATP-Challenger-Event in der Löwenstadt.

In der Runde der letzten Acht stehen außerdem der Tscheche Robin Vik (6:4, 7:5 gegen Lukas Rosol/CZE), der Schweizer Stephane Bohli (6:2, 6:1 gegen Conor Niland(IRE), der Kasache Yuri Schukin (6:3, 1:0 RET gegen Ivan Sergeyev/UKR), der Franzose Olivier Patience (7:6/2, 6:2 gegen Marsel Ilhan/TUR) und der Belgier Steve Darcis (7:5, 6:3 gegen Santiago Ventura/ESP).

Insgesamt haben Spieler aus sieben verschiedenen Nationen den Sprung in das Viertelfinale beim größten Turnier der HEAD German Masters Series geschafft – und erstmals in der inzwischen 17-jährigen Turnierhistorie (seit 1994) konnte kein Profi aus Spanien das Viertelfinale erreichen. Bei den diesjährigen NORD/LB Open dominieren zudem eher die Routiniers gegenüber den aufstrebenden Youngstern. Patience, Vik, Daniel und Schukin sind alle älter als 30 Jahre – der Altersdurchschnitt der acht Viertelfinalisten liegt bei 26,875 Jahren. Jüngster Viertelfinalteilnehmer ist der Kasache Mikhail Kukushkin (22).

Der Halbfinaltag bei den NORD/LB Open am Samstag beginnt bereits um 11.30 Uhr. Das zweite Semifinale startet nicht vor 13 Uhr. Damit reagieren die Turnierveranstalter der Brunswiek Marketing GmbH auf das anstehende WM-Spiel zwischen Deutschland und Argentinien um 16 Uhr, das alle Tennis- und Fußball-Fans beim Public Viewing auf der

Anlage gemeinsam genießen können (Großbildleinwand auf der Showbühne, mehr als ein Dutzend Flatscreens im Unterhaltungsdorf). Am Abend präsentiert die Braunschweigische Landessparkasse die Liveband „Time Warp“ (ab ca. 19 Uhr).

Eintrittskarten für die NORD/LB Open sind an den Tageskassen sowie im Internet unter www.ticketonline.com und telefonisch unter 01805 / 33 11 11 erhältlich.

Mehr Infos unter www.nordlb-open.org (u.a. auch alle Ergebnisse und Live-Scoring der Spiele), www.facebook.com/tennistainment oder XING.


Junger Ukrainer Ivan Sergeyev besiegt Titelverteidiger Oscar Hernandez

NORD/LB Open: Zverev im Achtelfinale/Beck und Gaudio verlieren

Ein junger Ukrainer hat Oscar Hernandez aus seinem „Wohnzimmer“ vertrieben: Beim mit 150.000 Dollar Preisgeld dotierten ATP-Tennisturnier NORD/LB Open in Braunschweig besiegte der 22-jährige Ivan Sergeyev den Titelverteidiger Oscar Hernandez auf dem Centre Court mit 6:3 und 7:6 (7). Damit musste der 32-jährige Spanier seine erst fünfte Einzelniederlage in bisher 25 Matches in Braunschweig hinnehmen (Sieger 2005, 2007 und 2009).

Auch für den ehemaligen Weltranglisten-Fünften, Braunschweig-Titelträger 2000 und French-Open-Sieger 2004, Gaston Gaudio, war in der Auftaktrunde des größten Turniers der HEAD German Masters Series bereits Endstation. Der Argentinier unterlag dem Kasachen Yuri Schukin mit 4:6 und 3:6.

Nach Jaan Frederik Brunken (Hannover) und Peter Gojowczyk (München) zog auch der deutsche Spieler Mischa Zverev in die Runde der letzten 16 ein. Der Hamburger Mischa Zverev (Rochusclub Düsseldorf) überzeugte durch ein 6:4 und 6:3 gegen den Russen Igor Kunitsyn. Ausgeschieden ist dagegen der an Nummer zwei gesetzte Vorjahres-Halbfinalist Andreas Beck aus Ravensburg. Der 24-Jährige vom Rochusclub Düsseldorf unterlag im letzten Spiel des Tages dem Kasachen Yuri Schukin mit 6:3, 3:6 und 3:6.

Der ehemalige Weltranglisten-Erste Thomas Muster kann sich jetzt voll und ganz auf seine inoffizielle Stellvertreterrolle für Turnierdirektor Michael Stich (für die BBC in Wimbledon im Einsatz) konzentrieren: Im Duo mit dem 20-jährigen Hannoveraner Jaan Frederik Brunken unterlag der 42-jährige Österreicher mit 3:6 und 2:6 gegen Brian Battistone (USA) und Treat Conrad Huey (PHI).

Der Spanier Santiago Ventura besiegte überraschend den an Nummer drei gesetzten Jamaikaner Dustin Brown mit 6:4 und 7:6 (5). Oliver Patience aus Frankreich gewann mit 7:6 (2), 7:6 (4) gegen den Österreicher Marco Mirnegg. Der Sonthofener Dieter Kindlmann (1. FC Nürnberg) musste seine Partie gegen den Belgier Steve Darcis beim Stand von 5:6 abbrechen (Magen-Darm-Infektion). Ebenso im Achtelfinale: Federico Del Bonis (ARG) durch ein 6:3, 2:6 und 6:3 gegen Simone Vagnozzi (ITA).

Eintrittskarten für die NORD/LB Open sind an den Tageskassen sowie im Internet unter www.ticketonline.com und telefonisch unter 01805 / 33 11 11 erhältlich.

Mehr Infos unter www.nordlb-open.org (u.a. auch alle Ergebnisse und Live-Scoring der Spiele), www.facebook.com/tennistainment oder XING.


Ire Conor Niland besiegt Thomas Muster beim ATP-Challenger in Braunschweig

NORD/LB Open: Brunken und Gojowczyk im Achtelfinale

Sein erstes Profimatch seit mehr als elf Jahren hat der 42-jährige Thomas Muster aus Österreich verloren. Beim mit 150.000 Dollar Preisgeld dotierten ATP-Tennisturnier NORD/LB Open in Braunschweig (25. Juni bis 4. Juli 2010) unterlag der ehemalige Weltranglisten-Erste dem 28-jährigen Iren Conor Niland (Nr. 165 der ATP-Weltrangliste) mit 2:6 und 1:6 in 76 Minuten (davon allein 52 Minuten in Satz eins).

„Nach drei Wochen Training habe ich kein anderes Resultat erwartet. Jeder Ball, den ich hier gespielt habe, hat extrem Spaß gemacht. Jetzt weiß ich, wo ich stehe und wie das Tempo ist. Es war toll, wieder richtige Turnieratmosphäre in Braunschweig zu schnuppern und ich möchte keine Minute auf dem Centre Court missen“, sagte ein sichtlich entspannter Thomas Muster, der bis zum 2:5 im ersten Durchgang bei jedem Aufschlagspiel von Niland mindestens einen Breakball hatte. Schlagtechnisch und konditionell sei er zufrieden, die Koordination müsse noch besser werden. „Die Füße tun noch nicht immer, was der Kopf will“, so Muster. Niemand hätte erwarten können, dass er bei einem so stark besetzten ATP-Challenger-Turnier weit kommen könne. „Kritische Stimmen sind etwas Wunderbares, aber die sind mir relativ Wurscht. Ich war die Nr. 1 der Welt, habe 44 Turniere gewonnen, den Titel in Roland Garros geholt – das ist in Stein gemeißelt und das kann mir niemand mehr wegnehmen“, meinte Muster.

Beide deutschen Youngster erreichten das Achtelfinale der NORD/LB Open in Braunschweig, dem größten Turnier der HEAD German Masters Series. Der 20-jährige Münchener Peter Gojowczyk vom TC Großhesselohe gewann mit 6:2, 3:6 und 6:4 gegen den portugiesischen „Lucky Loser“ Leonardo Tavares. Jaan Frederik Brunken aus Hannover (TC Kurhaus Aachen) besiegte den Tschechen Jan Minar mit 6:4 und 6:2. „Ich bin wirklich zufrieden mit meinem Spiel heute und auch glücklich, dass ich die Wildcard nutzen konnte“, meinte der Niedersachse nach seinem Sieg.

Ebenso in der Runde der letzten 16 stehen der tschechische Qualifikant Robin Vik (6:2, 6:3 gegen Alberto Martin/ESP), der Brasilianer Marcos Daniel (7:6/7, 1:6, 6:3 gegen Filip Prpic/SWE) und der Schweizer Stephane Bohli (6:2, 7:6/2 gegen Grega Zemlja/SLO).

Am morgigen Mittwoch erwartet die Zuschauer ab 12 Uhr ein erneuter „Großkampftag“ mit acht Einzeln und vier Doppeln auf drei Plätzen. Am „Tag der Deutschen“ absolvieren Dieter Kindlmann (Sonthofen/1. FC Nürnberg), Mischa Zverev (Hamburg/Rochusclub Düsseldorf) und Andreas Beck (Ravensburg/Rochusclub Düsseldorf) ihre Erstrundenpartien bei den NORD/LB Open. Im „Top-Match des Tages“ trifft Vorjahres-Halbfinalist Beck auf den Kasachen Yuri Schukin (Centre Court, nicht vor 17 Uhr). Der dreifache Braunschweig-Champion Oscar Hernandez aus Spanien spielt im dritten Centre-Court-Match des Tages gegen den Ukrainer Ivan Sergeyev. Mit Spannung erwartet wird zudem das Match des ehemaligen French-Open-Siegers Gaston Gaudio (ARG) gegen den Türken Marsel Ilhan. Der ehemalige Weltranglisten-Erste Thomas Muster wird erneut zu sehen sein: im Doppel an der Seite des Hannoveraners Jaan Frederik Brunken gegen das Duo Brian Battistone (USA)/Treat Conrad Huey (PHI). Spielbeginn auf allen drei Plätzen ist um 12 Uhr.

Eintrittskarten für die NORD/LB Open sind an den Tageskassen sowie im Internet unter www.ticketonline.com und telefonisch unter 01805 / 33 11 11 erhältlich.

Weitere Statements von Thomas Muster:

„Die Vorbereitung, das Kribbeln und das Gefühl den Platz zu betreten, einen Rückstand aufholen, Breakbälle zu haben und abzuwehren – ich möchte keine Minute von diesem Spiel missen.“

Zur Kritik: „Weder wird Roland Garros gesprengt werden, noch werde ich alle CD’S und Bücher verbrennen, die meine Siege und meine Zeit als Nummer eins untermauern. Ich bin nicht, der Typ, der 50 Jahre rumrennt und sagt, schaut her, ich habe mal gut Tennis gespielt.“

„Ihr könnt es spätpubertär nennen oder Midlife Crisis, das ist mir egal. Meine Frau hat mir erlaubt, bis 45 zu spielen und das werde ich tun.“

Zum Vergleich mit Michael Schumacher: „Da ist doch sehr viel mehr Technik im Spiel, ich habe leider kein Auto, sondern der Körper ist mein Auto und ich muss meine Füße einsetzen.“

Mehr Infos unter www.nordlb-open.org (u.a. auch alle Ergebnisse und Live-Scoring der Spiele), www.facebook.com/tennistainment oder XING.


Hauptfeldauftakt in Braunschweig mit Thomas Muster und deutschen Youngstern

ATP-Challenger-Turnier NORD/LB Open in Braunschweig

Am morgigen Dienstag startet das ATP-Tennisturnier NORD/LB Open in Braunschweig (25. Juni bis 4. Juli 2010) mit den Matches des Einzel- und Doppelhauptfeldes um 11 Uhr. Beim mit 150.000 Dollar Preisgeld dotierten, größten Turnier der HEAD German Masters Series stehen morgen insgesamt acht Einzel und vier Doppel auf drei Plätzen auf dem Programm, u.a. mit dem ehemaligen Weltranglisten-Ersten Thomas Muster (Österreich) und den deutschen Youngstern Peter Gojowczyk und Jaan Frederik Brunken.

Der 20-jährige Peter Gojowczyk aus München (TC Großhesselohe) bestreitet das zweite Centre-Court-Match des Tages gegen den portugiesischen „Lucky Loser“ Leonardo Tavares. Anschließend (nicht vor 15 Uhr) spielt der Hannoveraner Jaan Frederik Brunken (TC Kurhaus Aachen) gegen den Tschechen Jan Minar. Im Top-Match des Tages (nicht vor 17 Uhr) ist der ehemalige Weltranglisten-Erste Thomas Muster (42 Jahre) gegen den 28-jährigen Iren Conor Niland (Nr. 165 der Weltrangliste) zu bewundern. Damit bestreitet der 44-fache Turniersieger Thomas Muster sein erstes Profi-Match seit 1999 (Roland Garros).

Die letzten vier „Tickets“ für das 32er-Hauptfeld sicherten sich Filip Prpic (SWE) mit 2:6, 6:0, 6:2 gegen Leonardo Tavares (POR), Marco Mirnigg (AUT) mit 6:2, 2:6, 7:5 gegen Pablo Santos (ESP), Robin Vik (CZE) mit 7:6 (3), 4:6, 7:5 gegen Rameez Junaid (AUS) und Gabriel Trujillo-Soler (ESP) mit 6:2, 6:4 gegen den Deutschen Marc Sieber. Als bestplatzierter Verlierer der letzten Qualifikationsrunde rutscht Leonardo Tavares als so genannter „Lucky Loser“ in das Braunschweiger Einzelhauptfeld, weil der an Nummer eins gesetzte Pablo Cuevas (URU) aufgrund einer Rückenverletzung absagen musste.

Beim traditionellen und hochkarätig besetzten Sport Thieme Kids Day trainierten am heutigen Vormittag Thomas Muster, Michael Stich, Oscar Hernandez und Dustin Brown mit rund 60 begeisterten Tennis-Youngstern der Jahrgänge 2000 und jünger.

Eintrittskarten für die NORD/LB Open sind an den Tageskassen sowie im Internet unter www.ticketonline.com und telefonisch unter 01805 / 33 11 11 erhältlich.

Mehr Infos unter www.nordlb-open.org (u.a. auch alle Ergebnisse und Live-Scoring der Spiele), www.facebook.com/tennistainment oder XING.


Thomas Muster trifft beim ATP-Turnier in Braunschweig auf den Iren Conor Niland

NORD/LB Open: Fünf Deutsche im Hauptfeld / Cuevas gegen Gaudio

Beim mit 150.000 Dollar Preisgeld dotierten ATP-Tennisturnier NORD/LB Open in Braunschweig (25. Juni bis 4. Juli 2010) trifft der ehemalige Weltranglisten-Erste Thomas Muster (42 Jahre) aus Österreich auf den 28-jährigen Iren Conor Niland (Nr. 165 der ATP-Weltrangliste). Das Auftakt-Match des 44-fachen Turniersiegers (u.a. French Open 1995) Thomas Muster wird am Dienstag als Top-Match des Tages nicht vor 17 Uhr angesetzt.

„Ich habe gut trainiert, fühle mich fit, aber weiß natürlich nicht genau, was mich erwartet. Von den hiesigen Hauptfeldspielern kenne ich nur wenige. Für mich ist es ein Test – wenn ich in 12 Monaten wieder in Braunschweig spielen sollte, dann kann man einen Vergleich anstellen. Also, frei nach Franz Beckenbauer: Schau´n mer mal“, sagte Thomas Muster.

Zu einem absoluten Top-Match in der ersten Runde kommt es zwischen dem an Nummer eins gesetzten Uruguayer Pablo Cuevas (Nr. 56) und dem ehemaligen Weltranglisten-Fünften Gaston Gaudio aus Argentinien (Braunschweig-Titelträger 2000, French-Open-Sieger 2004). Der an Nummer zwei gesetzte Andreas Beck aus Ravensburg (Rochusclub Düsseldorf) spielt gegen den Kasachen Yuri Schukin. Die weiteren deutschen Ansetzungen: Peter Gojowczyk (München/TC Großhesselohe) gegen Marsel Ilhan (Türkei), Jaan Frederik Brunken (Hannover/TC Kurhaus Aachen) gegen Jan Minar (Tschechien) und Dieter Kindlmann (Sonfthofen/1. FC Nürnberg) gegen Steve Darcis (Belgien). Die Auslosung des Hauptfeldes nahmen ATP-Supervisor Roland Herfel und Turnierdirektor Michael Stich im Beisein des Spielervertreters Mikhail Ledovskikh (Russland) vor.

Beim größten Turnier der HEAD German Masters Series starten insgesamt 17 Spieler aus den Top 150 der ATP-Weltrangliste und Profis aus 18 verschiedenen Nationen. Von den bisherigen Hauptfeldspielern standen zwei Akteure bereits unter den Top 10 (Muster, Gaudio), neun Spieler unter den Top 50 und 14 Spieler unter den Top 100. Am heutigen Sonntag und am Montag haben noch vier Spieler die Chance, sich für das 32er-Hauptfeld zu qualifizieren.

Der Spanier Oscar Hernandez, der den Braunschweiger Centre Court als sein „Wohnzimmer“ bezeichnet, hat sich in Runde eins mit dem Ukrainer Ivan Sergeyev auseinander zu setzen und könnte im Achtelfinale auf den Sieger der Partie Beck/Schukin treffen. Hernandez ist in der Turnierhistorie seit 1994 (2010: 17. Auflage) der einzige Spieler, der das Braunschweiger Challenger-Turnier mehr als ein Mal im Einzel gewinnen konnte (2005, 2007, 2009 und Doppel-Triumph 2008).


Thomas Muster besiegt
Michael Stich bei den
Volkswagen Senior Classics

Tennistainment beim ATP-Challenger-Turnier in Braunschweig

Volkswagen Senior Classics beim ATP-Tennisturnier NORD/LB Open in Braunschweig (25. Juni bis 4. Juli 2010): Nach dem musikalischen Auftakt der Hamburger Rockband „Revolverheld" zelebrierten der ehemalige Weltranglisten-Erste Thomas Muster und Wimbledonsieger Michael Stich beste Tennisunterhaltung vor rund 1.600 Zuschauern auf dem Centre Court des BTHC im Bürgerpark. Der 42-jährige Österreicher Thomas Muster besiegte den 41-jährigen Hamburger Michael Stich, in Braunschweig zugleich Turnierdirektor, mit 7:6 (6) und 6:4 in 93 Minuten.

Kult-Comedian Matze Knop unterhielt das Publikum in den Spielpausen als „Kult-Kaiser" Franz Beckenbauer. „Michael ist heute Morgen gerade aus Wimbledon gekommen und ich habe sicher ein wenig Trainingsvorsprung, so dass ich konditionell einen Vorteil hatte. Das Ergebnis geht in Ordnung. Senior-Classics-Veranstaltungen mit Showcharakter gehören zu einem solchen Turnier dazu und werden von den Zuschauern goutiert", meinte Thomas Muster, der bei den NORD/LB Open mit einer Wildcard im Einzel- und Doppelhauptfeld (an der Seite von Jaan Frederik Brunken/Hannover) ab Dienstag an den Start geht.

„Es macht immer Spaß, einen Schaukampf zu spielen, vor allem gegen Tom, wenn ich ihn ab und zu ein bißchen ärgern kann. Jetzt muss ich den Hebel wieder umlegen und mich auf meine Funktion als Turnierdirektor konzentrieren. Tom hat irren Spaß am Tennis – das ist die Grundvoraussetzung, um in Braunschweig im Hauptfeld zu starten. Wer ihn kennt, weiß, dass er ein unglaubliches Arbeitstier ist. Ich finde es vollkommen okay, dass er mit Spaß und Ehrgeiz ausprobieren will, wo er gerade steht", sagte Michael Stich nach dem Schaukampf.

Weitere Statements:

Kristoffer von „Revolverheld: „Es war eine Ehre für mich, heute mit Thomas Muster beim ProAm von Volkswagen zu spielen. Schon in der Jugend waren Thomas und Michael meine Vorbilder."

Matze Knop als „Kult-Kaiser": „Ich war schon immer ein großer Tennisfan. Thomas Muster hat in seiner Karriere 44 Einzeltitel gewonnen – etwa so viele wie der FC Bayern im Fußball."

Harald Tenzer, Turnierveranstalter: „Wie viele andere auch, hat Wettergott Petrus seinen Sponsorenvertrag mit den NORD/LB Open in Braunschweig um weitere drei Jahre verlängert."

Michael Stich, Turnierdirektor: „Braunschweig ist das mit Abstand beliebteste Turnier auf der weltweiten ATP-Challenger-Tour. Spieler aus aller Welt kommen Jahr für Jahr sehr gern nach Braunschweig, weil sie sich hier einfach wohl fühlen, umsorgt werden und auch die familiäre Atmosphäre und das Tennistainment schätzen."

Matthias Becker, Leiter Marketing Deutschland Volkswagen AG: „Volkswagen sponsert in diesem Jahr bereits zum dritten Mal die Volkswagen Senior Classics und betont damit ein klares Bekenntnis zum Standort Braunschweig."

Eintrittskarten für die NORD/LB Open sind an den Tageskassen sowie im Internet unter www.ticketonline.com und telefonisch unter 01805 / 33 11 11 erhältlich.

Mehr Infos unter www.nordlb-open.org, www.facebook.com/tennistainment oder XING


Kiefer sagt Teilnahme in Braunschweig ab/Michael Stich: „In hohem Maße respektlos"

Gojowczyk bekommt Wildcard für ATP-Tennisturnier NORD/LB Open

Der 32-jährige Hannoveraner Nicolas Kiefer hat seine Teilnahme am mit 150.000 Dollar Preisgeld dotierten ATP-Tennisturnier NORD/LB Open in Braunschweig (25. Juni bis 4. Juli 2010) kurzfristig abgesagt. Der Weltranglisten-178. verzichtet damit auf die Wildcard für das Einzelhauptfeld. In Absprache zwischen dem Deutschen Tennis-Bund (DTB) und den Turnierveranstaltern der Brunswiek Marketing GmbH erhält die frei gewordene Wildcard nun der 20-jährige Münchener Peter Gojowczyk (TC Großhesselohe).

„Die Absage von Nicolas Kiefer ist in hohem Maße respektlos gegenüber dem Turnierveranstalter. Eine Wildcard ohne Begründung und ohne persönliche Kommunikation abzulehnen, halte ich für ganz schlechten Stil. Nicolas Kiefer muss sich langsam mal fragen, warum er denkt, sich so etwas rausnehmen zu können – selbst aktuelle Top-10-Spieler würden sich nicht so verhalten. Nicolas Kiefer ist ein Vorbild für junge Tennisspieler und dieser Vorbildfunktion wird er mit solchen Aktionen keinesfalls gerecht", kommentierte Turnierdirektor Michael Stich die überraschende Absage von Nicolas Kiefer.

Den besten Grund, nicht in Braunschweig antreten zu können, lieferte der Deggendorfer Daniel Brands. Der 22-jährige Profi vom TC Kurhaus Aachen gewann gestern mit 6:7 (7), 6:7 (3), 6:3, 3:0, RET gegen den Rumänen Victor Hanescu und steht damit bei seinem Debüt in Wimbledon im Achtelfinale. Daniel Brands spielt am Montag gegen den ehemaligen Braunschweig-Titelträger Tomas Berdych aus Tschechien.

Vorjahres-Halbfinalist Florian Mayer aus Bayreuth musste seine Teilnahme in Braunschweig aufgrund einer Oberschenkelverletzung absagen.

Eintrittskarten für die NORD/LB Open sind an den Tageskassen sowie im Internet unter www.ticketonline.com und telefonisch unter 01805 / 33 11 11 erhältlich.

Mehr Infos unter www.nordlb-open.org, http://www.facebook.com/tennistainment oder XING


Tennistainment und Public Viewing beim ATP-Turnier in Braunschweig

Sportlicher Start am Samstag mit den Volkswagen Senior Classics

Tennistainment lautet das Motto des mit 150.000 Dollar Preisgeld dotierten ATP-Challengers NORD/LB Open vom 25. Juni bis 4. Juli 2010 in Braunschweig. Zur Mischung aus Spitzentennis, Livemusik und Unterhaltung werden an insgesamt zehn Tagen rund 30.000 Besucher erwartet. Am morgigen Samstag startet der sportliche Teil mit den Volkswagen Senior Classics und einem Schaukampf zwischen Wimbledon-Sieger Michael Stich und French-Open-Sieger Thomas Muster.

Bevor sich die Tennis-Legenden um 15 Uhr auf dem Centre Court unterhaltsam duellieren, kommen die Zuschauer bereits um 14 Uhr in den musikalischen Genuss der Hamburger Rockband „Revolverheld". Den gesamten Tag begleitet Comedian Matze Knop als „Kult-Kaiser" und am Abend steht der Münchner DJ Real an den Turntables. Die Zuschauer auf dem Centre Court haben zudem die Chance, einen Volkswagen Polo TEAM 2010 zu gewinnen.

Am Sonntag beginnen die ersten Spiele der Qualifikation um 10 Uhr. Um 16 Uhr steht dann das gemeinsame WM-Public-Viewing Deutschland gegen England auf der Turnieranlage des BTHC im Bürgerpark auf dem Programm (freier Eintritt zum Unterhaltungsdorf). Das WM-Achtelfinale wird via Großbildleinwand auf der Showbühne und auf einem Dutzend Flatscreens in den gastronomischen Zelten übertragen.

Der ehemalige Weltranglisten-Erste Thomas Muster ist bereits auf der Turnieranlage eingetroffen und absolviert am Nachmittag eine zweistündige Trainingseinheit. Wahrenddessen spielen zwei deutsche Akteure beim Rasen-Grand-Slam in Wimbledon, die sicher im Braunschweiger Hauptfeld stehen würden: Florian Mayer und Daniel Brands. Seinen Start in Braunschweig leider absagen musste der Ecuadorianer Nicolas Lapentti (Knieverletzung). Dafür steht Dieter Kindlmann vom 1. FC Nürnberg sicher im 32er-Einzelhauptfeld, das am Dienstag beginnt.

Eine Wildcard für die Doppelkonkurrenz erhielten der Spanier Emilio Alvarez und der Niederländer Sander Groen von den Turnierveranstaltern der Brunswiek Marketing GmbH. Das Duo erreichte bei den NORD/LB Open 2009 das Halbfinale und insbesondere Emilio Alvarez ist in Braunschweig ein sehr gern gesehener Gast – der Spanier begeisterte die Tennistainment-Fans in den letzten Jahren durch zahlreiche Live-Auftritte mit Gitarre und Mikro.

Eintrittskarten für die NORD/LB Open sind unter www.ticketonline.com, telefonisch unter 01805 / 33 11 11 und an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich.

Mehr Infos unter www.nordlb-open.org, www.facebook.com/tennistainment oder XING


Oscar Hernandez
Jaan Frederik Brunken

Hernandez im geliebten „Wohnzimmer“/
Muster im Doppel mit Youngster Brunken

ATP-Tennisturnier in Braunschweig vom 25. Juni bis 4. Juli

Titelverteidiger Oscar Hernandez aus Spanien startet zum achten Mal in Folge beim ATP-Tennisturnier NORD/LB Open in Braunschweig (25. Juni bis 4. Juli 2010). Der 32-jährige Sandplatzspezialist ist der erfolgreichste Spieler in der Geschichte des ATP-Challenger Events seit 1994 und der einzige Profi, der das Turnier mehr als ein Mal im Einzel gewinnen konnte (2005, 2007, 2009).

Thomas Muster, ehemalige Nr. 1 der Welt, French-Open-Sieger 1995 und 44-facher Titelträger, tritt in Braunschweig mit Wildcards im Einzel und im Doppel an. Der Partner des 42-jährigen Österreichers in der Doppelkonkurrenz steht nun fest: NTV-Nachwuchsmann Jaan-Frederik Brunken, 20 Jahre, HTV Hannover, Nr. 584 der Einzel-Weltrangliste. „Ich wollte gern einem jungen deutschen Spieler die Möglichkeit geben, mit einem so erfolgreichen, erfahrenen Profi zusammenzuspielen. Dieses Erlebnis wird wertvoll für Jaan- Frederik Brunken sein, er kann dadurch nur weiter dazulernen“, sagte Turnierdirektor Michael Stich zum Duo „Routinier und Rookie“.

Für den Iberer Oscar Hernandez ist das größte Turnier der HEAD German Masters Series fast schon ein Heimspiel. Der derzeitige Weltranglisten-124. spielt zum achten Mal in Folge in Braunschweig. „Der Centre Court in Braunschweig ist mein Wohnzimmer. Ich fühle mich auf diesem Platz sehr gut und spiele hier mein bestes Tennis. Ich werde versuchen, meinen Titel zu verteidigen. Aber ich muss Schritt für Schritt denken, es wird nicht leicht und ich muss alles geben und hart arbeiten, um einen weiteren Löwen (Turniertrophäe in Braunschweig/Anm. d. Red.) zu bekommen“, sagte Oscar Hernandez, der seit 2003 Jahr für Jahr beim BTHC im Bürgerpark gastiert. In den Jahren 2005, 2007 und 2009 triumphierte der Mann aus Barcelona im Einzel, hinzu kamen Viertelfinalteilnahmen 2006 und 2008 und auch seine Doppelbilanz kann sich sehen lassen: Finale 2007 und Sieger 2008 an der Seite des Italieners Marco Crugnola. Von 24 Einzelmatches in Braunschweig gewann Hernandez 20. „In meiner Laufbahn habe ich schon viele Challengerturniere gespielt, aber es besteht kein Zweifel, dass Braunschweig das beste Challenger ist“, so Oscar Hernandez.

Eintrittskarten für die NORD/LB Open sind unter www.ticketonline.com, telefonisch unter
01805 / 33 11 11 und an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich.

Mehr Infos unter www.nordlb-open.org, www.facebook.com/tennistainment oder XING.


Sensation: Thomas Muster mit Wildcard beim ATP-Challenger-Turnier in Braunschweig

Ehemalige Nr. 1 der Welt spielt beim Tennis-Event NORD/LB Open

Sensation im internationalen Tennis: Der ehemalige Weltranglisten-Erste Thomas Muster startet mit einer Wildcard im Hauptfeld des ATP-Tennisturniers NORD/LB Open in Braunschweig (25. Juni bis 4. Juli 2010). Sein letztes offizielles Profimatch absolvierte der 44-fache ATP-Turniersieger bei den French Open 1999 in Roland Garros. Beim mit 150.000 Dollar Preisgeld dotierten ATPChallenger-Event in Braunschweig spielt der 42-jährige Österreicher im Einzel und im Doppel.

„Ich habe damals nach den French Open 1999 ja nicht meine Karriere beendet, sondern nur gesagt, dass ich in den Urlaub gehe. Jetzt bin ich halt aus dem Urlaub zurück – von einem Comeback kann man daher eigentlich nicht sprechen. Ich freue mich riesig auf Braunschweig“, sagt Thomas Muster, der zwölf seiner insgesamt 44 Titel im Jahr 1995 gewann, darunter auch die French Open in Paris. Er gehe sehr realistisch an die Herausforderung heran, beim populärsten ATP-Challenger-Event der Welt in Braunschweig anzutreten. „Ich spiele einfach gern Tennis, vor allem auch Wettkampftennis. Ich mache das aus Spaß an der Sache und nicht, weil ich Weltranglistenpunkte sammeln will. Ich möchte einfach mal wieder richtige Turnieratmosphäre schnupppern und schauen, wo ich stehe. Ich setze mir keine überhöhten Ziele, werde mein bestes Tennis zeigen und dann mal sehen, wo die Reise hingeht“, so Muster. Der österreichische Sandplatz-König und „Muster“-Profi trainiert derzeit an sechs Tagen der Woche mit täglich zwei Einheiten (u.a. Tennis, Grundlagenausdauer, Kraft). „Sicher, mit ein paar Wochen Training kann ich die Welt nicht einreißen, aber ich gebe alles. Mit harter Arbeit und dem nötigen Ehrgeiz ist alles möglich. Einige werden jetzt sagen, der ist ja verrückt, aber damit kann ich gut leben – denn damit lebe ich ja seit meinem 15. Lebensjahr“, erzählt Thomas Muster in einem Telefoninterview. Er habe kein Problem damit, in Braunschweig möglicherweise gegen einen 18- oder 19-jährigen „jungen Wilden“ aus Spanien oder Südamerika spielen zu müssen. „Ich werde mein Spiel durchziehen und keinen Respekt zeigen, auch wenn ich weiß, dass einige von denen in den kommenden Monaten in der Weltrangliste weit nach vorn kommen. Leicht wird es nicht, denn Braunschweig ist sicher das stärkste Challenger-Turnier der Welt.“ Er nehme die NORD/LB Open in Braunschweig als Auftakt, um in den nächsten Monaten noch intensiver zu trainieren und könne sich vorstellen, im kommenden Jahr weitere Challenger-Turniere oder Bundesliga zu spielen.

Bevor Thomas Muster in das Einzel- und Doppel-Hauptfeld einsteigt, ist er bei den Volkswagen Senior Classics am 26. Juni im Schaukampf gegen Wimbledon-Sieger Michael Stich zu erleben. „Auch im Schaukampf gebe ich immer 100 Prozent, aber natürlich werden wir und die Fans Spaß haben. Schön, sich schon mal mit der Centre-Court-Atmosphäre auf das Turnier vorbereiten zu können“, so der 1,80 Meter große Linkshänder. Da Michael Stich, der neue Turnierdirektor der NORD/LB Open, aufgrund einer BBC-Verpflichtung in Wimbledon nur an den ersten drei Tagen in Braunschweig anwesend sein kann, übernimmt Thomas Muster die inoffizielle Funktion des stellvertretenden Turnierdirektors. „Das mache ich doch gern. So bin ich die gesamte Woche in Braunschweig, kann super trainieren und das Turnier genießen. Auf der Challenger-Tour ist Braunschweig etwas ganz Besonderes: familiäre Atmosphäre, Top-Organisation, Entertainment und Partys, freundliche Menschen und leckeres Essen“, sagt Muster.

Bei der Fußball-WM 2010 in Südafrika tippt der Tennis-Star und Unternehmer (TOMS
FASHION, TOMS WINE, TOMS WATER, TOMS MACHINE) übrigens auf Spanien oder ein
südamerikanisches Land wie Brasilien.

Eintrittskarten für das größte Turnier der HEAD German Masters Series sind unter
www.ticketonline.com, telefonisch unter 01805 / 33 11 11 und an allen bekannten
Vorverkaufsstellen erhältlich.


French-Open-Sieger Gaston Gaudio startet beim ATP-Tennisturnier in Braunschweig

Argentinier nutzte NORD/LB Open als Sprungbrett zur Weltkarriere

Die Veranstalter der Brunswiek Marketing GmbH geben dem Argentinier Gaston Gaudio eine Wildcard für das mit 150.000 Dollar Preisgeld dotierte ATP-Tennisturnier in Braunschweig (25. Juni bis 4. Juli 2010). Damit startet ein French-Open-Sieger und ehemaliger Weltranglisten-Fünfter im 32er-Einzelhauptfeld der NORD/LB Open.

Der heute 31-jährige Gaudio steht als Exemplarbeispiel dafür, dass aufstrebende Jungprofis das ATP-Challenger-Turnier in Braunschweig nutzen, um mit einem Erfolg einen wichtigen Grundstein für die anschließende Karriere in der Weltspitze des Tennis zu legen. 1999 erreichte Gaston Gaudio das Halbfinale und triumphierte beim Braunschweiger Turnier im Jahr 2000 mit Siegen über Filip Dewulf, Hernan Gumy, Jiri Vanek, Arnaud Di Pasquale und Franco Squillari. „Braunschweig zu gewinnen, war einer der Erfolge, die mich persönlich angespornt und mich schließlich zu meinem Sieg der French Open geführt haben. Jeder Erfolg, mehr noch gegen einen Spieler wie Squillari, ist wichtig und hat mich persönlich motiviert, an meiner Karriere als Profispieler zu arbeiten“, sagt Gaston Gaudio.

In den darauf folgenden Jahren gewann der Südamerikaner insgesamt sieben ATP-Turniere, erreichte sein ATP-Top-Ranking Nr. 5 und verdiente über sechs Millionen Dollar Preisgeld. Sein Karriere-Highlight: der Sieg bei den French Open in Roland Garros 2004, als er in einem denkwürdigen Endspiel gegen Landsmann Guillermo Coria in fünf Sätzen und nach Abwehr von zwei Matchbällen triumphierte. Damit gewann Gaston Gaudio als erster Argentinier nach Guillermo Vilas 1977 das wichtigste Sandplatzturnier der Welt.

An das  Braunschweiger Turnier habe der Südamerikaner nicht nur aufgrund seiner Erfolge gute Erinnerungen: „Verglichen mit Buenos Aires ist Braunschweig eine relativ kleine Stadt. Mir gefällt es jedoch gerade deswegen, alles ist etwas familiärer. Genauso wichtig ist die Organisation des Turniers, die Unterstützung des Publikums und natürlich die Aufmerksamkeit der Hotelangestellten. All diese Punkte helfen mir, mich komplett auf das Turnier zu konzentrieren und im gleichen Moment den Aufenthalt zu geniessen.“ Die Turnierrezeptur aus Spitzensport, Musik und Unterhaltung halte Gaston Gaudio für „die beste Mischung überhaupt“.

Nach Verletzungsproblemen und einer Knöcheloperation 2009 arbeitet sich der derzeit an Position 191 der ATP-Weltrangliste geführte Sandplatzspezialist langsam wieder nach vorn. „Nach einer nötigen Pause und etwas Abstand zum Tennis trainiere ich wieder strikt, spiele kleinere Turniere, Challengers und habe es mit Disziplin geschafft, mich wieder auf diese Position hochzuarbeiten. Noch einmal Champion in Braunschweig zu werden, ist eines der Ziele für 2010. Erst vor ein paar Wochen habe ich das Turnier in San Remo gewonnen, es wäre schön, noch ein paar Triumphe dieses Jahr zu sammeln und weiter in der Weltrangliste zu steigen, bevor es dann irgendwann langsam dem Ende meiner Karriere zugeht“, erzählt Gaston Gaudio in einem aktuellen Interview. Auf die klassische Frage nach dem kommenden Fußball-Weltmeister in Südafrika lacht Gaston Gaudio: „Keine Frage, natürlich Argentinien.“

Neben Gaston Gaudio haben in der Turnierhistorie zahlreiche weitere Youngster in Braunschweig aufgeschlagen, die später in der internationalen Tennisszene für Furore sorgen sollten, zum Beispiel Juan Carlos Ferrero, Gustavo Kuerten, Carlos Moya, Nikolaj Davydenko, Nicolas Kiefer oder Tomas Berdych.


Comeback von Nicolas Kiefer in Braunschweig/Profis aus 15 Nationen bei den NORD/LB Open

Bereits sieben Deutsche im Hauptfeld / Florian Mayer an Nr. 2 gesetzt

Nicolas Kiefer startet beim mit 150.000 Dollar Preisgeld dotierten ATP-Tennisturnier NORD/LB Open in Braunschweig (25. Juni bis 4. Juli 2010) einen weiteren Comebackversuch. Mit einer Wildcard steht der 32-jährige Hannoveraner ebenso im 32er-Hauptfeld wie sechs weitere deutsche Profis: Florian Mayer (Bayreuth), Andreas Beck (Ravensburg), Daniel Brands (Deggendorf), Mischa Zverev (Hamburg), Dieter Kindlmann (Blaichach) und Jaan-Frederik Brunken (Hannover).

Im Januar 2010 unterzog sich Nicolas „Kiwi“ Kiefer einer Leistenoperation und absolvierte seither erst drei Profimatches in Tunis, München und Madrid). Auf der Anlage des Braunschweiger Tennis- und Hockeyclubs (BTHC) wird es für den derzeitigen Weltranglisten-181. ein doppeltes Comeback geben, denn der sechsfache ATPTurniersieger, Mannschaftsweltmeister (1998, 2005), olympische Silbermedaillengewinner im Doppel (2004) und ehemalige Weltranglisten-Vierte spielte bereits 1996 in Braunschweig und erreichte das Halbfinale (gegen Josef Krocsko). Während Mayer (an Nr. 2 gesetzt), Beck, Brands, Zverev und Kindlmann aufgrund ihres Rankings direkt im Hauptfeld stehen, erhält der 20-jährige Brunken eine Wildcard über den Niedersächsischen Tennisverband (NTV). „Ich freue mich sehr, dass schon jetzt sieben deutsche Spieler im Braunschweiger Hauptfeld stehen und mit Mayer, Beck und Brands gesetzte Spieler aus den Top 100 vertreten sind. Sehr glücklich sind wir über den Start von Nicolas Kiefer, der beim größten niedersächsischen Profitennisturnier ein Heimspiel hat. Zwei Wildcards lassen wir uns ganz bewusst offen für weitere Überraschungen“, sagt Turnierdirektor Michael Stich.

Laut der bisherigen Meldeliste der ATP* aus Monaco haben sich bisher Profis aus 15 verschiedenen Nationen für einen Start bei den NORD/LB Open in Braunschweig angemeldet. Zu den namhaften Spielern zählen u.a. Pablo Cuevas (URU/an Nr. 1 gesetzt), Nicolas Massu (CHI), Nicolas Lapentti (ECU), Alberto Martin und Oscar Hernandez (beide ESP). Titelverteidiger Oscar Hernandez aus Spanien tritt zum neunten Mal in Folge beim Braunschweiger ATP-Challenger-Event im Bürgerpark an. Der 32-jährige Routinier aus Barcelona ist der erfolgreichste Teilnehmer in der Geschichte der NORD/LB Open. 2005, 2007 und 2009 gewann er die Einzelkonkurrenz, stand zudem 2007 im Doppelfinale und siegte 2008 an der Seite von Marco Crugnola. Im vergangenen Jahr bezeichnete Oscar Hernandez den Braunschweiger Centre Court als sein „Wohnzimmer“. In einem Interview vor wenigen Tagen bestätigte Hernandez: „Natürlich ist der Centre Court in Braunschweig mein Wohnzimmer. Ich fühle mich auf diesem Platz sehr gut und spiele hier mein bestes Tennis. Ich werde versuchen, meinen Titel zu verteidigen. Aber ich muss Schritt für Schritt denken, es wird nicht leicht und ich muss alles geben und hart arbeiten, um einen weiteren Löwen (Turniertrophäe in Braunschweig/d. Red.) zu bekommen.“ Zum Braunschweiger Turnier habe er eine sehr spezielle Verbindung. „In meiner Laufbahn habe ich schon viele Challengerturniere gespielt, aber es besteht kein Zweifel, dass Braunschweig das beste Challenger ist“, so Oscar Hernandez, für den die Favoriten der FIFA Fußball-WM 2010 klar feststehen. „1. Spanien, 2. Argentinien, 3. Brasilien, 4. Deutschland oder Italien.“

Eintrittskarten für das größte Turnier der HEAD German Masters Series sind unter
www.ticketonline.com, telefonisch unter 01805 / 33 11 11 und an allen bekannten
Vorverkaufsstellen erhältlich.

Mehr Infos unter www.nordlb-open.org, bei XING oder Facebook.


Wolfsburg, 08. Juni 2010

Spiel, Satz und Sieg mit Volkswagen

Volkswagen unterstützt Braunschweiger ATP Tennisturnier

Volkswagen Aktionstag am 26.Juni auf dem Turniergelände

Vom 25. Juni bis 4. Juli 2010 wird in Braunschweig wieder hochklassiger Tennissport geboten. Beim ATP-Tennisturnier NORD/LB Open gehen traditionell viele Topspieler der internationalen Tennisszene an den Start. Volkswagen unterstützt das Turnier bereits im dritten Jahr. Neben einer umfangreichen Fahrzeugpräsentation, richtet Volkswagen in 2010 den Fokus insbesondere auf die aktuelle „Think Blue.“ Kampagne

Ein besonderes Highlight wartet am Samstag, 26 Juni auf die Besucher. Am „Volkswagen Tag“ steht der ganze Turniertag im Zeichen der aktuellen Kampagnen „Team 2010“ und „Think Blue.“. Das Wolfsburger Unternehmen ist mit einer umfangreichen Präsentation der Team Sondermodelle und den „BlueMotion“-Information Cubes auf dem Turniergelände präsent. In den Cubes könne sich die Turniergäste über das Umweltlabel „BlueMotion" informieren und den richtigen Umgang mit der verbrauchsreduzierenden Technik spielerisch erleben. Die Besucher erfahren, mit welchen Technologien Volkswagen ökologische Maßstäbe setzt und was jeder tun kann, um umweltbewusst zu handeln.

„Unsere Kampagne „Think Blue.“ ist Ausdruck der Unternehmenshaltung und ein fester Bestandteil der Volkswagen Markenaktivitäten in Bezug auf ökologisch nachhaltiges Handeln. Jetzt gehen wir daran, den Grundgedanken von „Think Blue.“ durch eine Vielzahl von Aktivitäten unseren Kunden und einer breiten Schicht von Interessierten näher zu bringen. Mit unserer attraktiven Roadshow, die bis Herbst 2010 in allen Teilen der Republik läuft, möchten wir den Besuchern auch hier in Braunschweig die Möglichkeit geben, die BlueMotion-Modelle bei einer Probefahrt näher kennen zu lernen und aktiv zu erfahren", erläutert Werner Eichhorn, Leiter Vertrieb und Marketing Deutschland der Marke Volkswagen Pkw, die Aktion.

Volkswagen ist wie in den Jahren zuvor exklusiver Partner der Senior Classics. Beim Show-Event der Altmeister kommt es zum Aufeinandertreffen zwischen dem neuen Turnierdirektor Michael Stich und dem „Seriengewinner“ Thomas Muster aus Österreich, der bereits in den beiden Jahren zuvor gegen Mats Wilander und Boris Becker triumphieren konnte. Das Match wird musikalisch von der Band Revolverhelden unterstützt. Darüber hinaus sorgt Comedian Matze Knop auf der Volkswagen Bühne für Stimmung.

„Volkswagen freut sich auf ein weiteres Jahr mit den Senior Classics. Unser Engagement dient natürlich nicht nur der Freude an hochklassigem Sport, sondern liefert vor allem einen guten Beitrag zur Standortförderung in der Region Braunschweig“, so Eichhorn.

 

Volkswagen Konzernkommunikation
Sportkommunikation Marke Volkswagen
Kontakt: Klaus Fuchs
Telefon: 0 53 61 / 9-4 78 55
Telefax: 0 53 61 / 9-2 53 39
E-Mail: klaus.fuchs1(at)volkswagen.de
www.volkswagen-media-services.com


Florian Mayer und Daniel Brands starten beim ATP-Tennisturnier in Braunschweig

NORD/LB Open vom 25. Juni bis 4. Juli beim BTHC im Bürgerpark

Zwei deutsche Profis haben bereits jetzt ihre Zusage für das ATP-Tennisturnier NORD/LB Open vom 25. Juni bis 4. Juli in Braunschweig gegeben: Florian Mayer (Bayreuth) und Daniel Brands (Deggendorf). Die beiden Top-100-Spieler starten damit im Einzelhauptfeld des mit 150.000 Dollar Preisgeld dotierten, größten Turniers der HEAD German Masters Series.

Für den aktuellen Weltranglisten-51. Florian Mayer wird es der fünfte Auftritt beim BTHC im Braunschweiger Bürgerpark sein. Der 26-jährige Bayreuther erreichte bei den NORD/LB Open 2009 das Halbfinale und stand zwei Jahre zuvor im Endspiel (beide Matches gegen den späteren Titelträger Oscar Hernandez/ESP). 2005 unterlag Florian Mayer im Achtelfinale dem Franzosen Florent Serra, 2004 schaffte er es in die Vorschlussrunde gegen den späteren Turniersieger Tomas Berdych (CZE). „Der Oscar (Hernandez/d. Red.) spielt in Braunschweig immer sehr gut, von daher hoffe ich, nicht unbedingt gegen ihn spielen zu müssen. Bis auf meine Verletzung in Miami bin ich sehr zufrieden mit dem bisherigen Jahr und peile als Ziel die Top 40 am Ende des Jahres an“, sagt Florian „Flo“ Mayer, der in der laufenden Saison bereits zwei Challenger-Turniere gewann (Sunrise/Florida und Noumea/Neukaledonien) sowie in Rotterdam das Viertelfinale und bei den Australian Open die Runde der letzten 32 erreichte. Zu den NORD/LB Open meint der „ATP Newcomer of the year 2004“: „Braunschweig ist sicher das beste Challenger-Turnier der Welt, das Teilnehmerfeld ist immer erstklassig besetzt und auch sonst mit dem Entertainment am Abend ist es ein perfektes Turnier.“ Bei der FIFA Fußball-WM 2010 in Südafrika tippt Mayer auf England und Holland im Finale. „Ich glaube, wir kommen ins Viertel- oder Halbfinale, aber ohne Ballack wird es natürlich schwer“, so Florian Mayer, der ebenso wie sein 22-jähriger Landsmann Daniel Brands (ATP-Ranking Nr. 88, dritter Braunschweig-Start nach 2006 und 2009) von Markus Wislsperger trainiert wird.


„Tennistainment“ in Braunschweig: DJ’s,

Comedy, neun Livebands bei NORD/LB Open

ATP-Tennisturnier vom 25.6. bis 4.7.2010 beim BTHC im Bürgerpark

Braunschweig (mm). „Tennistainment“ lautet das Motto der 17. Auflage des ATP Tennisturniers in Braunschweig vom 25. Juni bis 4. Juli 2010. Die mit 150.000 Dollar Preisgeld dotierten NORD/LB Open vereinen Spitzentennis, Musik, Show und Unterhaltung zu einem sportlichen wie gesellschaftlichen Ereignis für die gesamte Region. Neben internationalem Profitennis stehen neun Livebands, DJ’s, Comedy, der Sport Thieme Kids Day, die Volkswagen Senior Classics inklusive der Verlosung eines „Volkswagen Polo TEAM“ auf dem Programm über zehn Tage.

Die Anlage des Braunschweiger Tennis- und Hockeyclubs (BTHC) im Bürgerpark verwandelt sich in eine atmosphärisch einzigartige Turnierlandschaft. Neun Gastronomen und sieben Aussteller (darunter der NTV, HEAD und Merchandising) auf dem 3.500 Quadratmeter großen Marktplatz bieten eine abwechslungsreiche Tenniserlebniswelt. Der Bereich vor der Showbühne wird erneut durch ein sechs Meter hohes Skyliner-Dach mit einem Durchmesser von rund 20 Metern überspannt. Das 35 x 15 Meter große VIP-Zelt verfügt über eine vorgelagerte 80 Quadratmeter große Terrasse.

Damit auch beim Tennisturnier kein Besucher ein einziges Tor der FIFA Fußball-WM™ 2010 in Südafrika verpassen muss, bieten die Veranstalter der Brunswiek Marketing GmbH zahlreiche Public-Viewing-Möglichkeiten: eine Hauptleinwand auf der Showbühne, acht Flatscreens auf dem Marktplatz sowie vier im VIP-Zelt.

Ab 26. Juni ist täglich von 11 bis 18 Uhr für eine professionelle Betreuung der kleinsten Besucher im 450 Quadratmeter großen Kinderland durch die Firma event-service-bs gesorgt (Spiel, Spaß und Spannung auf der Kinder-Kreativ-Meile mit Rutschhüpfburg, Riesen-Kugelbahn und dem Zelt der Baumeister). Apropos Kinder: Am Montag, den 28. Juni von 11 bis 14 Uhr findet der traditionelle Sport Thieme Kids Day mit 64 Youngstern der Jahrgänge 2000 und jünger statt – Motto: „Kinder trainieren mit ihren Stars“.

Bereits der Turnierstart bietet zwei Höhepunkte: die von der Braunschweiger Zeitung präsentierte Media Night mit der Pur-Coverband „Abenteuerland” am 25. Juni und die Volkswagen Senior Classics am 26. Juni. Der Samstag beginnt um 14 Uhr mit dem Special Guest „Revolverheld“, anschließend treffen sich Wimbledonchampion Michael Stich und French-Open-Sieger Thomas Muster zum Schaukampf (15 Uhr) auf dem Centre Court – hierbei haben die Zuschauer die Chance, einen Volkswagen Polo TEAM zu gewinnen. Der
gesamte Tag der Volkswagen Senior Classics wird umrahmt durch den Comedian Matze Knop als „Kult-Kaiser“ und mündet in der Volkswagen TEAM 2010 Night mit DJ REAL.

„Das Braunschweiger ATP-Event war immer schon das etwas andere Turnier: lockerer, bunter, unterhaltsamer, vielfältiger. Spieler aus der ganzen Welt lieben die NORD/LB Open und kommen immer wieder gern in den Bürgerpark. Ebenso schätzen natürlich auch die Fans unser Alleinstellungsmerkmal, das ‚Tennistainment’, also die Mischung aus Spitzensport, Musik und Unterhaltung über zehn Tage. Mit dieser Rezeptur sind wir nicht nur das größte Profitennisturnier in Niedersachsen, sondern längst eine hochkarätige gesellschaftliche Veranstaltung, Kommunikations- und Netzwerkplattform, die aus dem Kalender der gesamten Region nicht mehr wegzudenken ist“, sagt Turnierveranstalter Harald Tenzer von der Brunswiek Marketing GmbH.

Die NORD/LB Open sind das größte Event der HEAD German Masters Series. Auch in diesem Jahr werden rund 30.000 Besucher an zehn Tagen erwartet.

Neben der Website unter www.nordlb-open.org finden Sie das Turnier im Internet auch bei XING und Facebook.

Ein Gesamtüberblick des Rahmenprogramms mit allen Livebands steht Ihnen unter www.nordlb-open.org zur Verfügung (Rubrik „Entertainment“).

 

Matze Knop
Revolverheld
DJ REAL

 


Michael Stich neuer Turnierdirektor beim

ATP-Tennisturnier in Braunschweig

Start des Ticketvorverkaufs für NORD/LB Open
vom 25.6. – 4.7.2010


Paukenschlag in der deutschen Tennisszene: Wimbledonsieger Michael Stich wird neuer Turnierdirektor der NORD/LB Open in Braunschweig. Die 17. Auflage des mit 150.000 Dollar Preisgeld dotierten ATP-Tennisturniers findet vom 25. Juni bis zum 4. Juli 2010 auf der Anlage des Braunschweiger Tennis- und Hockey-Clubs (BTHC) statt. Für das größte niedersächsische Profitennis-Event sind Tickets ab sofort im Vorverkauf unter www.ticketonline.com, telefonisch unter 01805 / 33 11 11 und an allen bekanten Vorverkaufsstellen erhältlich.

„Ich freue mich außerordentlich, das Amt des Turnierdirektors in Braunschweig zu
übernehmen. Vom Konzept der NORD/LB Open bin ich vollkommen überzeugt. Die ausgewogene Mischung aus Sport und Entertainment ist sehr wichtig und richtig. Mit rund 31.000 Zuschauern ist das Braunschweiger Turnier das weltweit größte der ATP-Challenger- Tour und unter den Top 6 in Deutschland – das spricht für sich. Zudem finde ich ein ausgesprochen hoch motiviertes Team vor“, sagt der 41-jährige Michael Stich zu seiner Entscheidung, sich für die NORD/LB Open für mindestens drei Jahre zu engagieren. Der Tennis-Olympiasieger und ATP-Weltmeister bleibt auch weiterhin Turnierdirektor der German Open am Hamburger Rothenbaum (17. bis 25. Juli 2010). „Da sehe ich keinerlei Konkurrenz. Ganz im Gegenteil: Ich erwarte positive Synergien, zum Beispiel in der Ansprache von Spielern“, so Michael Stich.

Turnierveranstalter Harald Tenzer, Geschäftsführer der Brunswiek Marketing GmbH, freut sich sehr über den Coup: „Mit Michael Stich haben wir eine herausragende Persönlichkeit gewonnen, die das Braunschweiger ATP-Tennisturnier künftig noch weiter positiv entwickeln wird. Durch seine Erfahrungen, Kontakte und die Doppelfunktion in Braunschweig und Hamburg ergeben sich exzellente Effekte.“ Weiterhin erklärte Tenzer: „Ich danke dem Vorgänger Carl-Uwe Steeb und seinem Team für die engagierte Arbeit in den letzten drei Jahren.“

Auch in diesem Jahr werden die NORD/LB Open parallel zur zweiten Woche von Wimbledon und damit in der ersten Sommerferienwoche in Niedersachsen ausgetragen. „Mit dem Überschreiten der magischen Marke von 30.000 Zuschauern hat sich im letzten Jahr gezeigt, dass die Terminverlegung absolut richtig war. Wir setzen auch dieses Jahr darauf, dass die Zuschauer das Braunschweiger ATP-Tennisturnier frühzeitig in ihre Planungen aufnehmen“, so Tenzer.

Selbstverständlich werde die Philosophie des Turniers beibehalten: die Mischung aus Spitzentennis, Livemusik, Show und Unterhaltung. „Wir werden während des gesamten Turniers ein einzigartiges Entertainment-Programm bieten. In dieser Zeit wird die Anlage des BTHC zur größten Partyzone der Region“, betonte der Turnierveranstalter. Die Volkswagen Senior Classics mit einem Schaukampf zwischen Michael Stich und Thomas Muster werden am Samstag, den 26. Juni 2010 ausgetragen.

Neben der Internetseite unter www.nordlb-open.org erweitern die Turnierveranstalter ihr Portfolio auch im Bereich Social Media: Neben der XING-Gruppe ist in diesem Jahr auch eine eigene Seite bei Facebook hinzugekommen.


Spitzensport, Livemusik, Show und Unterhaltung

17. Auflage des ATP-Tennisturniers in Braunschweig

NORD/LB Open vom 25. Juni bis 4. Juli 2010

Beim Sponsorenempfang zum ATP-Tennisturnier NORD/LB Open in Braunschweig zog Turnierveranstalter Harald Tenzer eine positive Bilanz der letztjährigen Veranstaltung und blickt optimistisch auf das diesjährige Event. Das mit 150.000 US Dollar Preisgeld dotierte Veranstaltungshighlight wird vom 25. Juni bis 4. Juli 2010 auf der Anlage des Braunschweiger Tennis- und Hockey-Clubs (BTHC) ausgetragen. „Das Turnier ist aus der Region nicht mehr wegzudenken. Mein herzlicher Dank gilt allen Zuschauern und Sponsoren, die uns Kraft und Motivation geben, das Turnier weiter zu entwickeln“, sagte Harald Tenzer,  Geschäftsführer der Brunswiek Marketing GmbH, vor mehr als 40 Sponsoren im Ottmerbau der NORD/LB.

Der Turnierveranstalter freue sich, die NORD/LB Open 2010 erneut am Wunschtermin ausrichten zu können. „Wir liegen wieder in der ersten Ferienwoche in Niedersachsen und parallel zur zweiten Woche von Wimbledon. Der Erfolg von 2009 mit rund 31.000 Zuschauern hat uns Recht gegeben. Die Fans haben den Termin sehr gut angenommen und planen frühzeitig“, so Tenzer. Selbstverständlich werde die Philosophie des Turniers beibehalten: die Mischung aus Spitzensport, Livemusik und Unterhaltung. „Wir werden während des gesamten Turniers ein einzigartiges Entertainment-Programm bieten. In dieser Zeit wird die Anlage des BTHC zur größten Partyzone der Region“, betonte Harald Tenzer.

Dass parallel zu den NORD/LB Open auch die FIFA Fußballweltmeisterschaft in Südafrika stattfindet, sieht der Turnierveranstalter als Vorteil. „In  den gastronomischen Zelten bieten wir Flat Screens und auf dem Marktplatz ein Public Viewing. Bei uns gibt es alle Spiele, alle Tore, alles live. An den zwei Tagen eines möglichen Achtel- und Viertelfinales mit deutscher Beteiligung werden wir den Turnierspielplan entsprechend anpassen“, so Tenzer.

Der Start des Ticketvorverkaufs beginnt am 20. April 2010.